Klasse 16 | Techniken des Tiefdrucks | Über die Radierung, von der blanken Kupferplatte zum DruckRainer Voltmann

Der Kurs beginnt mit einer kur­zen Einführung über die Möglichkeiten der verschiedenen Tech­niken des künstlerischen Tief­drucks. Von der Vorberei­tung und Bearbeitung der Druck­platten bis zum fertig gedruckten Blatt. Kupferplatten in der Größe bis maximal 30 x 40 werden mechanisch bearbeitet, mit der Kaltnadel geritzt, oder mit Eisenchlorid geätzt. Vorlagen können durch Umpausen übertragen und durch einen Umdruck können Farbplatten, mittels Aquatinta, erzeugt werden. Es wird mit Linien- und Flächenätzungen, mit Nadel und Zuckertusche, mit Hart- und Weichgrund gearbeitet, um dadurch einen Einblick in die vielfältigen technischen Möglichkeiten zu erhalten. Wir werden auch die Möglichkeit haben, mit der Chine Collé Technik zu experimentieren. Inhaltliche Freiheiten werden wir mit der notwendigen handwerklichen Präzision verbinden. Man kann von den erstellten Druckplatten eine kleine Auflage ( max. fünf Stück - motivabhängig! ) drucken. Größere Auflagen würde ich in Auftrag nehmen.

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Für Anfänger empfehle ich zu Beginn kleinere Formate.